Asen, das herrschende Göttergeschlecht | Nordische Mythologie

AsenAls Asen wird in der nordischen Mythologie das herrschende Geschlecht der Götter bezeichnet. Ihnen gehören die bekanntesten nordischen Götter Odin, Thor, Frigg, Balder und Heimdall an. Die Asen werden von ihrer Mentalität als kriegerische und herrschende Götter geschildert, wohingegen die Wanen als Fruchtbarkeitsgottheiten angesehen werden.

Die Frage, wer alles zum Geschlecht der Asen gehört, wird sehr unterschiedlich beantwortet. Der nordische Gott Loki wurde als Jötunn (Riese) geboren. Durch die Blutsbrüderschaft mit Odin wurde er jedoch zu einem Asen. Die Kinder, die er mit Angrboda, einer Riesin, ebenfalls aus dem Geschlecht der Jötunen, zeugte, gelten jedoch nicht als Asen. Es handelt sich dabei um die Totengöttin Hel, den Riesenwolf Fenrir und die Midgardschlange Jörmungand.
Auch die Walküren, erschaffen aus Totendämonen, wurden durch Blutsbrüderschaft mit Odin zu Asinnen. Durch Adoption wurden sie sogar zu Odins Töchtern.
Es ist also für andere Rassen und sogar für Geistwesen durchaus möglich, in das herrschende Göttergeschlecht aufgenommen zu werden.

Die strikte Trennung beider Göttergeschlechter ist auch keineswegs durchgängige Praxis. Durch Heirat untereinander wurde das Geschlecht gewechselt. Auch gemeinsame Kinder sind oftmals nahezu willkürlich dem einen oder anderen Geschlecht zugeordnet worden. In der eddischen Mythologie zum Beispiel gibt es keine strenge Trennung der Geschlechter.

 


Zurück zum Glossar.
Bild: Thors Kampf mit den Riesen von Mårten Eskil Winge (1872) | © PD

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.