Morgane A Tusk, die Wikingerin

Morgane A Tusk1977 im Allgäu geboren, schrieb Morgane A Tusk schon in der Schule gerne Aufsätze. Sie war eine der Wenigen, die bei dieser Aufgabe nicht die Augen verdrehte. Nach den Ausbildungen zur Hauswirtschaftshelferin und Hotelfachfrau arbeitete sie in verschiedenen Bereichen.

2000 verschlug es sie ins Donau-Ries, wo sie fünf Jahre später ihre große Liebe heiratete.

Gemeinsam mit Mann und Sohn geht sie mit leidenschaftlicher Hingabe ihrem Hobby, „den Wikingern“ nach. Durch das Rollenspiel kam Morgane erst zum Larp, dann zum Reenactment, bei dem sie die alten Handwerkstechniken aufgriff und sich vor zehn Jahren damit selbstständig machte.

Streift sie mal nicht durch den Wald, widmet sich Morgane verschiedenen Handwerkstechniken. Werden Prunkhörner benötigt, ist Morgane die erste Anlaufstelle. Bei ihrem sonst recht aufbrausendem Temperament versteht kaum einer, wie sie Stunden ruhig über der Arbeit sitzen kann und die selbst geschmiedeten Messer ihres Mannes graviert.

Morgane A Tusk
Besonders gerne stellt sie Scrimshaw-Arbeiten auf den Griffen der Damastmesser her, die ihr Mann selbst schmiedet, oder fertigt exklusive Schmuckanhänger. So fern es ihr möglich ist, versucht sie auf Mittelaltermärkten den Leuten zu zeigen, wie die Wikinger damals gelebt haben.

Bild rechts: Morgane beim Brettchenweben

Morgane A Tusk als Autorin

Seit ein paar Jahren widmet sich Morgane intensiv dem Schreiben, wobei ihre Geschichten meist in der Fantasy und der nordischen Mythologie angesiedelt sind. Bisher wurden vier ihrer Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht.

Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten Roman, der ebenfalls in der Fantasy angesiedelt ist. Dieses Mal hat es jedoch nichts mit den Göttern zu tun.

 
Auf der Website „Horngravur“ sind einige Arbeiten der Künstlerin zu bewundern.


Zurück zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 12. April 2021

    […] den Ideen und Wünschen der Autoren angepasst werden. Etwas einfacher wurde es dann, als Morgane A. Tusk uns eine Karte erstellte (siehe […]

  2. 29. April 2021

    […] „Wotankeld“ bewirbt sich um die Teilnahme an der Anthologie „Fantastische Geschichten aus Utgard“. Ein Beitrag von Morgane A. Tusk. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.